10 gute Gründe für eine Entstaatlichung des Geldes

Guido Hülsmann35. Economic Conference

10 gute Gründe für eine Entstaatlichung des Geldes

Die gegenwärtige Staatsschuldenkrise innerhalb der Eurozone wirft ein Schlaglicht auf einige grundlegende Probleme unserer Wirtschaftsordnung. Dabei ist von vorneherein zu betonen, dass wir – entgegen einer weit verbreiteten Auffassung – im westlichen Europa und in Nordamerika keinesfalls im Kapitalismus leben, jedenfalls nicht, wenn unter diesem Wort eine auf der Unverletzlichkeit des Privateigentums beruhende Wirtschaftsordnung gemeint sein soll. Wir leben vielmehr in einem stark interventionistischen System, und unsere Krise ist eine Krise des völlig aus dem Ruder gelaufenen Etatismus.

Text

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.