Der Staat als Konkurrent der Wirtschaft

Oktober 2018
Gerhard Schwarz kritisiert in seiner neusten NZZ-Kolumne die schleichende Ausweitung der Geschäftsfelder von Staatsunternehmen. Die privaten Unternehmen hätten hier das Nachsehen, weil ungleich lange Spiesse den Wettbewerb verzerren würden. Staats- oder staatsnahe Betriebe verfügten über diverse Privilegien wie vorteilhafte Steuersätze, machten aber der Privatwirtschaft Konkurrenz. Deshalb sollten sich staatsnahe Unternehmen auf jene wenigen Aufgaben beschränken, die Private weniger gut ausführen könnten.

Lesen Sie die Kolumne hier auf der NZZ-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.