Reden und reden lassen

(Lion Magazin – People – Bücher von Lions – 5/2020 – Seite 68)

Anstand und Respekt statt politischer Korrektheit

Meinungsblasen, Political Correctness, die Beanspruchung der Deutungshoheit durch wenige und die Ausgrenzung von Andersdenkenden gefährden in hohem Masse die freiheitlichen Gesellschaften. Das neue Buch der Progress Foundation mit dem Titel «Reden und reden lassen» will wieder das Bewusstsein für den hohen Wert der Meinunqsfrelheit schärfen. Das Recht der freien Rede stellt einen zentralen Pfeiler jeder liberalen und menschlichen Ordnunq dar – sofern sie mit Höflichkeit und Respekt auch gegenüber dem Andersurteilenden gepaart ist.

Reden und reden lassen im Lion Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.