Anstand und Respekt statt politische Korrektheit

Kürzlich ist unter dem Titel „Reden und reden lassen – Anstand und Respekt statt politische Korrektheit“ unser neuestes Buch erschienen. Gerhard Schwarz, Präsident der Progress Foundation und Mitherausgeber des Buches, wurde dazu von Martin Rhonheimer, Präsident des Austrian Institute, interviewt. Er betont die grosse Bedeutung der Meinungsäusserungsfreiheit, die heute gegen eine falsch verstandene „politische Korrektheit“ ebenso verteidigt werden müsse wie gegen hemmungslose Hassreden in den sozialen Medien. Schwarz empfiehlt, entsprechend der Stossrichtung des Buches, Anstand, Respekt und eine gewisse Robustheit, um diesen Bedrohungen der Freiheit, aber auch den Versuchen, sie durch zu viele Regulierungen zu retten, entgegenzutreten.

Das Originalinterview sehen Sie über diesen Link auf der Website des Austrian Institute: Interview mit Gerhard Schwarz

Anstand und Respekt statt politische Korrektheit (Ai Interview 10.11.2020)

BUCH

Reden und reden lassen (NZZ Libro)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.