«Geld verteilen ist immer noch das Einfachste»

Der Vizepräsident der Progress Foundation, Konrad Hummler, gab gegen Ende des letzten Jahres der Zeitung „Die Ostschweiz“ ein Interview. Er bringt darin seine Überzeugung zum Ausdruck, dass uns das Coronavirus noch länger beschäftigen wird, und er warnt vor allem vor den finanziellen Folgen. Auch den grossen Machtzuwachs des Staates müsse man unbedingt im Auge behalten. Der neue Kollektivismus mit drastischen staatlichen Einschränkungen müsse überwunden werden und es brauche eine Renaissance des Individuums.

Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.