Es braucht den Aufstand der liberalen Justizministerin

In der 100-Jahre-Jubiläumsausgabe des „Schweizer Monat“ nimmt Konrad Hummler, Vizepräsident der Progress Foundation, die heutige Bundesrätin Karin Keller-Sutter mit einer Aussage aus dem Jahr 2008 beim Wort: Der Staat solle die Bevölkerung nicht bevormunden, sagte Keller-Sutter damals. Hummler setzt bei der derzeitigen Pandemiebewältigung an, die aus seiner Sicht dieses Credo verletzt und die Bürgerinnen und Bürger stark einschränkt. Deshalb brauche es heute noch mehr als damals liberal denkende Menschen wie Bundesrätin Keller-Sutter. Sie müsste eigentlich in die bevormundende Pandemiebekämpfung korrigierend eingreifen.

Den Text finden Sie hier als PDF-Dokument:

Der vergessene Mittelstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.