De | En

Bücher

Vom Kredit zur Schuld

Wenn Verschuldung die Freiheit bedroht (2019)

Kredit ist das Schmiermittel für Fortschritt und Entwicklung. Doch zu viel Kredit kann in die Schuldenfalle führen. Die globalen Schulden betragen heute das Zwei- bis Dreifache der weltweiten Jahresproduktion an Gütern und Dienstleistungen – Tendenz stark steigend. Und Schuldenkrisen haben in der Menschheitsgeschichte immer wieder verheerende Schäden angerichtet. Wo liegen die Ursachen, wo die Grenzen übermässiger Verschuldung? Ab wann bedroht die Verschuldung unsere Freiheit? Und was kann dagegen unternommen werden? Ein interdisziplinäres Buch mit Antworten auf ein altes, aber höchst aktuelles Problem.


Herausgeber:
Ivan Adamovich
Christoph Schaltegger

Weitere Autoren:
Claudia Aebersold Szalay
Ernst Baltensperger
Jacob Bjorheim
Konrad Hummler
Martin Rhonheimer
Michele Salvi
Gerhard Schwarz
Reto Sonderegger
Tobias Straumann
Kaspar Villiger

Verlag: NZZ Libro
Erscheinungsjahr: 2019
Preis: CHF 38.00
ISBN: 978-3-03810-443-8

> Buch beim NZZ-Verlag online bestellen


Resonanz

Der Preis des Pump-Kapitalismus (PDF)
Rainer Hank, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 20.10.2019


Eine Rundumsicht zur Verschuldung (PDF)
Basler Zeitung und Tages Anzeiger, 30.09.2019