Wie weiter ohne Rahmenabkommen?

Der Präsident der Progress Foundation, Gerhard Schwarz, war in der Sendung «NZZ Standpunkte» zu Gast. Im Gespräch mit NZZ-Chefredaktor Eric Gujer äusserst er sich über die Möglichkeiten der Schweiz nach dem Abbruch der Verhandlungen über ein Rahmenabkommen mit der EU, über nötige Reformen und deren Realisierungschancen sowie über die Eigenheiten des schweizerischen Politiksystems und deren Vor- und Nachteile.

 
Nachdem die Schweiz die langjährigen Verhandlungen mit der EU über ein Rahmenabkommen abgebrochen hat, steht die Politik vor einem Scherbenhaufen. Wie soll es weitergehen? Hätte der Bundesrat anders entscheiden können? Warum fehlte es an Pragmatismus in Brüssel wie in Bern? Wie sehr ist die Schweiz dem europäischen Projekt verbunden? Hat sie eine realitätsfremde Vorstellung von Souveränität im Zeitalter der Globalisierung? Was bleibt vom Sonderfall Schweiz?

Mit dem Wirtschaftspublizisten Gerhard Schwarz, ehemals Leiter der NZZ-Wirtschaftsredaktion und Direktor von «Avenir Suisse», spricht NZZ-Chefredaktor Eric Gujer über Ursachen und Folgen des Verzichts, die Verhandlungen zum Rahmenabkommen mit der EU weiterzuführen.

Sendung vom 27.06.2021

Mehr dazu im Artikel der NZZ

BUCH

Die Schweiz hat Zukunft (NZZ Libro)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *