«Eben, Sie wollen den Beitritt» – «Halt, das habe ich nie gesagt!»

(Tagesanzeiger.ch, Freitag, 31.12.2021)

Streitgespräch zu Europa

Sanija Ameti, Chefin der Operation Libero, möchte ein möglichst enges Verhältnis zur EU. Privatbankier Konrad Hummler glaubt daran, dass es die Schweiz allein besser kann.

Von Alan Cassidy & Philipp Loser

Wie weiter mit der Schweiz in Europa? Die beiden Liberalen Konrad Hummler und Sanija Ameti haben ziemlich unterschiedliche Ideen. Foto: Urs Jaudas.

Frau Ameti, was bedeutet Ihnen Europa ganz persönlich?

Sanija Ameti: Europa ist für mich die wahrgewordene Sehnsucht nach Freiheit in einer globalisierten Welt. Ich stamme aus dem ehemaligen Ostblock. Die Menschen dort tranken heimlich Coca-Cola. Nicht weil es besonders gut schmeckte. Aber weil die Sehnsucht nach der Freiheit so gross war, die Coca-Cola für sie verkörperte: Sie wollten wie die Amerikaner, freie Europäer sein.

Europa ist wie Coca-Cola?

Ameti: Es geht um ein Gefühl. Um die Sehnsucht nach freiem Personenverkehr, nach Innovation, nach Freiheit. Ein Gefühl, das auch viele Schweizerinnen und Schweizer gut kennen, gerade die jüngeren. Und ich bin überzeugt, dass die Sehnsucht dieses Landes stärker sein wird als die nationalkonservativen Ideologien über Europa.

Weiterlesen bei Tagesanzeiger.ch

Leave a Reply

Your email address will not be published.