Die Schweiz hat Zukunft

Von der positiven Kraft der Eigenart (2021)

Das politische Ringen um die Zukunft der Schweiz bewegt sich seit langem zwischen zwei Polen: auf der einen Seite eine rückwärtsgewandte und reformfeindliche Beharrungstendenz mit einem Hang zur Selbstüberschätzung. Auf der anderen Seite eine dem Konstrukt der Europäischen Union mit fast unkritischer Bewunderung begegnende Anpassungstendenz mit einem Hang zur Geringschätzung der politischen Eigenart der Schweiz.

Dieses Buch positioniert sich zwischen diesen Gegensätzen. Es sieht im politischen System der Schweiz, im Aufbau des Staates von unten, in direkter Demokratie, Milizidee, Föderalismus und Konkordanz, eine wesentliche Grundlage sowohl des wirtschaftlichen als auch des gesellschaftlichen Erfolgs der Schweiz. Es plädiert aber zugleich für weitreichende und mutige Reformen dieser institutionellen Eigenarten, die diese nicht verwässern oder in den grossen Strom des europäischen Einigungsprojektes einordnen, sondern im Gegenteil deren hochmodernen Kerngehalt stärken. Es ist eine Skizze für eine Schweiz, die exzellent anders und gerade dadurch für die Staatengemeinschaft nützlich ist.

Autor:
Gerhard Schwarz

Verlag: NZZ Libro
Erscheinungsjahr: 2021
Preis: CHF 29.00
ISBN: 978-3-03810-446-9

Buch beim NZZ-Verlag online bestellen

IN DEN MEDIEN

Die Schweiz verstehen – Hintergründe zu einem kleinen Land
FAZ, Johannes Ritter, 14.06.2021

Das Engadin und die EU-Frage
Hans Peter Danuser, suedostschweiz.ch – Engadin direkt, 18.05.2021

Die Schweiz will keine Sonderrechte, das wäre absurd
Vorarlberger Nachrichten, 18.05.2021

Die Schweiz – ein Staatsverständnis der besonderen Art
Thema Vorarlberg, Mai 2021

Le modèle suisse fonctionne, et il est résilient
Emmanuel Garessus, Le Temps, 01.05.2021

Unbehaglicher Sonderfall
Gerhard Schwarz, Weltwoche, 14. April 2021