De | En

Apropos:

Wie viele Schulden sind gut?

November 2019

Unser vor kurzem erschienenes Buch „Vom Kredit zur Schuld – Wenn Verschuldung die Freiheit bedroht“, herausgegeben von Ivan Adamovich und Christoph Schaltegger, enthält zahlreiche Texte von namhaften Autorinnen und Autoren, die verschiedene Aspekte der Staatsverschuldung beleuchten. In einem Artikel in der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ nimmt der Publizist und Buchautor Rainer Hank Bezug auf unser Buch und reflektiert über das angemessene Ausmass der Staatsverschuldung.

mehr

Apropos:

Rolle und Struktur der Staaten im digitalen Wandel

November 2019

An der 49. Economic Conference der Progress Foundation am 17. Oktober 2019 in Zürich referierte Christoph Frei, Professor für Politikwissenschaft und internationale Beziehungen an der Universität St. Gallen, über die Struktur und Rolle staatlicher Institutionen angesichts der heutigen globalen Herausforderungen. Frei betonte die Notwendigkeit, die bestehenden staatlichen Strukturen zu hinterfragen und sie auch an ihrer Leistungsfähigkeit bzw. Problemlösungsfähigkeit zu messen.

mehr

Unser neues Buch:

"Vom Kredit zur Schuld"

01.10.2019 

Kredit ist das Schmiermittel für Fortschritt und Entwicklung. Doch zu viel Kredit kann in die Schuldenfalle führen. Die globalen Schulden betragen heute das Zwei- bis Dreifache der weltweiten Jahresproduktion an Gütern und Dienstleistungen. Schuldenkrisen haben immer wieder verheerende Schäden angerichtet. Wo liegen die Ursachen, wo die Grenzen übermässiger Verschuldung? Ab wann bedroht die Verschuldung unsere Freiheit? Ein interdisziplinäres Buch mit Antworten auf ein altes, aber höchst aktuelles Problem.

mehr

Apropos:

Spyware und die Gefährdung der Freiheit

Oktober 2019

Der kanadische Politikwissenschaftler und Direktor des Citizen Lab an der Universität Toronto, Ronald Deibert, sprach an der 49. Economic Conference der Progress Foundation am 17. Oktober 2019 in Zürich über seine Forschungsarbeit. Er zeigte eindrücklich, wie der zunehmende Einsatz von Spionagesoftware nicht nur die Freiheit einschränkt, sondern eine weltweise Krise der Demokratie befürchten lässt.

mehr

Eine liberale Idee

Fortschritt und Freiheit sind eng miteinander verknüpft. Ohne Freiheit des Forschens und Suchens gibt es keine wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovation. Freiheit führt zu Offenheit, Wandel und Fortschritt.

In diesem Bewusstsein will die Progress Foundation zur Weiterentwicklung und Verbreitung freiheitlicher Ideen beitragen. Sie unterstützt die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Entwicklung der Zivilisation mit dem Ziel, die sich förderlich bzw. hemmend auswirkenden Umstände zu ermitteln und die gewonnenen Erkenntnisse der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Die Progress Foundation führt dazu unter anderem Seminare und Kongresse durch und gibt Publikationen heraus. Für beides zieht sie qualifizierte Wissenschafter bei.

Die Progress Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung nach schweizerischem Recht und politisch, wirtschaftlich und ideologisch unabhängig.